Ostwestfälischer Turngau
Montag, 20.08.2018, 22:10:51
Gauliga 2017

Zu den Wettkämpfen der Gauliga weiblich traten im Jahr 2017 insgesamt 28 Mannschaften in vier Wettkampfklassen an. Die Klasse eins - hier waren sechs Mannschaften am Start - stand ganz im Zeichen des TSV 1887 Schloß Neuhaus, der gleich mit zwei Mannschaften in dieser Klasse angetreten war. Bereits nach dem ersten Wettkampf zeichnete sich ab, dass der Sieg in dieser Saison nur über den TSV Schloß Neuhaus führte. Die Turnerinnen zeigten durchweg gute und teils hochwertige Übungen, wofür sie in der gut besuchten Andreas-Winter Turnhalle von den Zuschauern reichlich mit Applaus belohnt wurden. Am Ende des ersten Wettkampftages ging der erste Platz im Zwischenklassement zum Erstaunen vieler Turnerinnen an die zweite Mannschaft des TSV. Die weiterein Plätze auf dem Treppchen gingen an den TSV Schloß Neuhaus 1 und den SC Grün-Weiß Paderborn.

Am zweiten Wettkampftag drehte die erste Mannschaft aus Schloß Neuhaus den Spieß um und holte sich den Tagessieg und damit auch die Führung in der Gesamtwertung. Dabei blieb es auch nach dem dritten Wettkampftag. Damit erwarb sich der TSV 1887 Schloß Neuhaus die Startberechtigung für die Relegation zur Landesliga 2. An der weiteren Reihenfolge auf den Plätzen zwei und drei änderte sich ebenfalls nichts mehr. Auf den Plätzen vier bis sechs folgten die Mannschaften des SV Marienloh 1, TV 1895 Steinheim 1 und TV 1895 Paderborn 1.

In der Wettkampfklasse zwei. in der fünf Mannschaften angetreten waren, ging der Sieg nach drei spannenden Wettkämpfen an die erste Mannschaft der TuRa Elsen, gefolgt vom TSV Schloß Neuhaus 3, SC Grün-Weiß Paderborn 2, SCV Neuenbeken 1 und TV 1913 Dalhausen 1.

Die Wettkampfklasse drei war mit sieben Mannschaften gut besetzt. Schon am ersten Wettkampftag lieferten sich der TV 1875 Paderborn 2, TV 1875 Paderborn und der TV 1895 Steinheim 2 einen attraktiven und spannenden Wettkampf. Daran änderte sich auch an den beiden folgenden Wettkampftagen nichts. Am Ende siegte schließlich der TV Paderborn 2 vor dem TV Steinheim 2 und dem TV Paderborn 3. Auf den weiteren Plätzen folgten die Mannschaften SCV Neuenbeken 2, SC Grün-Weiß Paderborn 3, SC Grün-Weiß Paderborn 4 und TV Jahn Bad Lippspringe.

Die Wettkampfklasse vier, in der sich die jüngsten Turnerinnen miteinander maßen, war mit zehn Mannschaften am stärksten besetzt. Trotzdem gelang es den Organisatoren und den Kampfrichterinnen und Kampfrichtern zügige und reibungslose Wettkämpfe zu absolvieren.
Auch in dieser Klasse bildete sich schnell ein Führungstrio aus den Mannschaften TV Salzkotten, TSV Schloß Neuhaus 4 und SV Marienloh 2. Am Ende ging der Sieg mit einem Wettkampfpunkt mehr an die vierte Mannschaft des TSV Schloß Neuhaus, gefolgt vom TV Salzkotten und dem SV Marienloh 2. Auf den weiteren Plätzen folgten TuS Bad Wünnenberg, TV Geseke, TV Dalhausen 2, TuRa Elsen, 2, TV Paderborn 4, SCV Neuenbeken und TSV Schloß Neuhaus 5.

Ein Dank geht in diesem Jahr an Aline Hanke und Hans-Henning Sudau, die in diesem Jahr erstmalig für die Kampfrichter- und Wettkampforganisation verantwortlich waren.

Wir alle freuen uns schon jetzt auf die Wettkämpfe der Saison 2018, die am 21. April mit dem ersten Wettkampf starten.