Ostwestfälischer Turngau
Dienstag, 26.03.2019, 03:28:55
Westfälische Talentsichtung

Grosses Potenzial bei den RSG-Nachwuchstalenten

Die diesjährige Westfälische Talentsichtung der Rhythmischen Sportgymnastik fand in Gütersloh statt. Bei diesem landesweiten Wettkampf kommen die jüngsten Gymnastinnen Westfalens zusammen, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Premiere für die Siebenjährigen

Die Kinderleistungsklasse 7 Jahre war in diesem Jahr zum ersten Mal dabei und gleich fest in der Hand des TSVE Bielefeld. Vladislava Yonashko, Viktoria Löwen und Daria Jacobfeuerborn konnten in ihren Übungen ohne Handgerät und der Pflichtübung mit dem Seil ihr großes Potenzial zeigen und belegten direkt die Plätze eins, zwei und drei.

Cayiroglu mit guter Technik

Im Zweikampf der Kinderleistungsklasse 8 Jahre gewann Philine Cayiroglu vom TV Verl.
In der Pflichtübung mit dem Ball zeigt sie bereits eine sehr saubere Gerätetechnik und setzte die vorgegebenen Bewegungen musikalisch sehr genau um. Im Dreikampf der Kinderleistungsklasse 8 Jahre wurde zusätzlich noch eine Kür mit dem Seil gefordert. An dieses umfangreiche Programm hatte sich nur Eva Sokolovska vom TSVE Bielefeld gewagt. Trotz kleinerer Fehler mit dem Seil präsentierte sie sich selbstbewußt und hatte sichtlich Spaß auf der Wettkampffläche.

Tageshöchswertung für Alina Fischer

Der Titel im Zeikampf der 9-jährigen ging an Maissa Lefort vom Gütersloher TV. In beiden Übungen ohne Hangerät und mit den Keulen konnte sie die Kampfrichter mit ihrer sauberen Körper- und Gerättechnik überzeugen und siegte vor Lena Sommer (TV Bochum-Brenschede) und Diana Markus (Schwerter Turnerschaft).

Im Dreikampf der Kinderleistungsklasse 9 Jahre boten sich die Kadergymnastinnen ein Kopf-anKopf-Rennen. Besonders in ihrer Übung ohne Handgerät zeigte Alina Fischer vom SC Grün-Weiß Paderborn ihre bereits ausgereifte und präzise Körpertechnik und wurde dafür mit der Tageshöchstwertung und Platz eins belohnt. die Zweitplatzierte Diana Khartchenkova (TV Bochum-Brenschede) präsentierte in der Pflichtübung mit den Keulen ihre saubere Gerätetechnik. Olivia Ligaj (Schwerter TS) komplettierte das Siegertrio mit Platz drei. Auch die Gruppenwettbewerbe dürfen bei der Talentsichtung nicht fehlen. Bei den Jüngsten in der Kinderleistungsklasse bis 8 Jahre siegte die Gruppe des SC Grün-Weiß Paderborn. Die fünf Mädchen zeigten ihre Kür ohne Handgerät unbeschwert und mit großem tänzerischem Ausdruck. In der Kinderleistungsklasse 8-10 Jahre lagen die Gymnastinnen des TV Bochum-Brenschede nach zwei Vorträgen ihrer Übung mit drei Reifen am Ende klar vorne.

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 6 Juni 2018