Ostwestfälischer Turngau
Sonntag, 21.07.2019, 23:27:14
Ingrid Deimel feiert Geburtstag

80 Jahre jung und der lebende Beweis dafür, dass Turnen jung hält: Ingrid Ikki Deimel kann am 7. März ihren 80. Geburtstag feiern.

Die beliebte und stets gut gelaunte Jubilarin ist eine Turnerin wie aus dem Bilderbuch.
Seit 1948 ist sie Mitglied in ihrem Heimatverein dem TV 1862 Geseke und hat seitdem dem Verein ihren Stempel aufgedrückt. Sie lebt nicht nur ihre eigene sehr erfolgreiche Turn-Leidenschaft aus, sondern hat diese Leidenschaft als Übungsleiterin in all den Jahrzehnten an unzählige Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren weitergegeben. Dass sie dabei auch selbst immer fit geblieben ist, beweisen zahlreiche Top-Platzierungen bei Landes- und bundesdeutschen Meisterschaften. Seit 1958 hat sie kein Deutsches Turnfest versäumt und kam nicht selten als Siegerin zurück. Begeistert teilgenommen hat sie mit ihren Frauen auch an einigen Weltgymnaestraden, wie in Finnland, Portugal, der Schweiz oder Österreich. Für ihren Sport ist ihr kein Weg zu weit.

Natürlich blieben Ingrids Talente und Fähigkeiten nicht unentdeckt und so wählte der Ostwestfälische Turngau sie 1965 zunächst zur Jugendwartin, später zur Gaukunstturnwartin und seit 1974 bekleidet sie im Turngau ununterbrochen das Amt der Frauenturnwartin. Seit 1987 gehört sie als Frauenwartin dem Vorstandsteam des OWTG an. In all den Jahren zählte die qualifizierte Übungsleiter-Aus- und Fortbildung zu ihren wichtigsten Aufgaben, eine Aufgabe, die sie immer mit viel Elan, Kreativität und den neuesten Trends im Gepäck erfüllt hat.

Im Westfälischen Turnerbund war Ingrid Deimel von 1991 bis 1997 als Turnwartin tätig. Seit 1999 ist sie Mitglied im Landesfrauenausschuss und bringt ihre Ideen und Erfahrungen in die Verbandsarbeit ein. Anerkennung fand ihr unermüdlicher Einsatz auf höchster Ebene: 1989 wurde ihr die Ehrennadel und 1993 der Ehrenbrief des DTB verliehen.
Die WTB-Ehrenplakette und die Friedrich-Ludwig-Jahn Plakette folgten in den Jahren 1997 und 1999. Als Höhepunkt möglicher Ehrungen wurde Ingrid Deimel im September 2004 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Wie formulierte es der damalige Bürgermeister bei der Überreichung so treffend: "Wer einmal bei Ikki geturnt hat, der bleibt dabei!"

In ihrem Heimatort Geseke engagierte sich die Jubilarin lange Jahre zudem im Stadtsportverband und für den Kreis Soest im Kreissportbund, so dass auch das Land Nordrhein-Westfalen ihre Verbandsarbeit mit einer hohen Auszeichnung würdigte, im Jahr 2013 wurde ihr die Sportplakette des Landes NRW im Rahmen eines feierlichen Festaktes verliehen.

Liebe Ingrid, die große Turnerfamilie gratuliert Dir ganz herzlich zu Deinem Geburtstag. Erhalte Dir noch lange Deine Begeisterung am Turnen und die Freude an der Bewegung. Bleib gesund und erfreue Deine Turnschwestern und Turnbrüder weiterhin mit deiner heiteren und geselligen Art. So kennen und so lieben wir dich!

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 3 März 2019