Ostwestfälischer Turngau
Sonntag, 11.04.2021, 17:51:40
Jahresbericht der Gauliga 2019

Eine Erfolgsgeschichte war wieder einmal die Durchführung der OWTG-Gauliga. Insgesamt 30 Mädchenmannschaften in vier Klassen und vier Jungenmannschaften in einer Klasse lieferten sich an drei Wettkampftagen spannende Kämpfe. Alle zeigten tolle Leistungen und begeisterten die Zuschauer mit Kraft, Eleganz und Können bei der Vorführung ihrer Übungen. Ganz klar war im Verlauf der drei Wettkampftage zu erkennen, dass alle Mannschaften an sich gearbeitet hatten, so dass sich auch die erhofften Erfolge einstellten.

Bei den Jungen holte sich erneut die 1. Mannschaft des TV 1875 Paderborn den Gesamtsieg vor dem TSV 1887 Schloß Neuhaus, dem TuS Bad Wünnenberg und der 2. Mannschaft des TV 1875 Paderborn.
Die Durchführung der männlichen Wettkämpfe lag in der Verantwortung von Andreas Trykazc.

In der Klasse 1 der Mädchen siegte an allen drei Wettkampftagen die 1. Mannschaft des TSV 1887 Schloß Neuhaus und gelangte so zum souveränen Gesamtsieg. Allerdings wurde der Kampf um die Plätze zwei und drei erst am letzten Tag entschieden und fiel zugunsten des TV 1895 Steinheim 1 aus, gefolgt auf Platz drei vom SC Grün-Weiß Paderborn 1. Außerdem am Start waren die Teams TSV Schloß Neuhaus 2, SV Marienloh 1 und TuRa Elsen 1.

Auch in der Wettkampfklasse 2 zeigten die angetretenen Mannschaften, dass sie in der Lage sind, auf hohem Niveau zu turnen. Am besten gelangt dieses den Turnerinnen des SCV Neuenbeken 1, die den Gesamtsieg erringen konnten und den TV 1875 Paderborn 1 auf Platz zwei und den TuS Bad Wünnenberg 1 hinter sich ließen. In dieser Klasse waren außerdem folgende Mannschaften am Start:
SC Grün-Weiß Paderborn 2, TV 1895 Steinheim 2, TV Jahn Bad Lippspringe 1, TV Salzkotten 1 und TV 1875 Paderborn 2.

In den Wettkampfklassen 3 und 4, die jeweils nachmittags an den Start gingen, waren dann jeweils die Nachwuchstalente der Ligavereine am Start. Es machte Spaß zu sehen, wie viel Potenzial häufig in ihnen steckt.
In der Liga 3 gab es gegenüber dem Vorjahr einen neuen Gesamtsieger, nämlich den SV Marienloh 2.
Das junge Team ging aus allen drei Wettkampftagen als Sieger hervor und konnte sich so zum verdienten Gesamtsieger auszeichnen lassen. Die weiteren Plätze auf dem Siegerpodest belegten die 3. Mannschaft des TV 1887 Schloß Neuhaus vor SCV Neuenbeken 2. Es folgten TuRa Elsen 2, TV 1862 Geseke 1, SC Grün-Weiß Paderborn 3 und SC Grün-Weiß Paderborn 4.

Mit insgesamt neun Mannschaften war die Wettkampfklasse 4 zahlenmäßig am stärksten ausgestattet.
Hier wurde die 3. Mannschaft des TV 1875 Paderborn von Anfang an ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte an allen Wettkampftagen recht souverän. Im Kampf um Platz 2 konnte sich SCV Neuenbeken 3 gegenüber dem TV Salzkotten 2 durchsetzen. Auf den weiteren Plätzen folgten TV 1862 Geseke 2, TSV 1887 Schloß Neuhaus 4, TuS Bad Wünnenberg 2, SV Dahl 1, TV 1895 Steinheim 3 und der TV Jahn Bad Lippspringe 2.

Ein besonderer Dank gilt den Ausrichtern der jeweiligen Wettkämpfe, dem SV Marienloh, dem TV Steinheim sowie dem TuS Bad Wünnenberg/TuRa Elsen, die die Halle hergerichtet und bestens für das leibliche Wohl gesorgt haben.

Für die Organisation und reibungslose Durchführung der Ligawettkämpfe ein herzliches Dankeschön an Gauligaobmann Hans-Henning Sudau und Kampfrichterwartin Aline Grewe!