Ostwestfälischer Turngau
Dienstag, 31.01.2023, 02:12:09
Bericht der Gauoberturnwartin

„Ein neues (Turn-)Jahr bedeutet neue Hoffnung, neue Begegnungen, neue Möglichkeiten und neue Wege zu gehen!“

Wieder liegt ein besonderes und nicht ganz einfaches Turnjahr 2021 hinter uns. Die Corona-Pandemie war im vergangenen Turnjahr abermals das allumfassende Thema, das uns auch weiterhin noch beschäftigen wird. Trotzdem konnten erfreulicherweise einige Veranstaltungen in Präsenz durchgeführt werden. Alternativ entwickelten sich darüber hinaus neue ideenreiche Konzepte und Formate, sodass zahlreiche sportliche Besprechungen, Stammtische, Webinare, Workshops, Kurse, Trainingseinheiten sowie Aus- und Fortbildungsveranstaltungen auch in digitaler Form angeboten werden konnten.
Sicherlich wird auch zukünftig das ein oder andere digitale Angebot seinen festen Platz im Aktivitätenkalender unserer Sportvereine und -organisationen finden.

Aus sportlicher Sicht begann das Jahr 2021 ebenso wie das Jahr 2020 endete - außergewöhnlich ruhig - pandemiebedingt erstmals ohne feierliche Neujahrsempfänge, dem allseits bekannten Paderborner Sportlerball und weiteren Feierlichkeiten und Ehrungen, die den Anfang eines jeden Sportjahres gewöhnlich prägen.

Ebenso mussten unsere alljährlichen gauinternen Wettkämpfe der Gauliga im Leistungssportbereich und dem Bunny-Cup im Breitensportbereich aufgrund der allgemein vorherrschenden Beschränkungen leider ausfallen; ebenfalls unser Gauwandertag wie auch unser Gauaussprachetag.

Im Juni konnte dann endlich die lang geplante und mehrfach verschobene ÜL-C Basisqualifizierung mit 14 Teilnehmer*innen unter der Leitung von Ingrid Knetsch und Anne-Kathrin Kemper und ihrem Referententeam in der Heinrich/Bonhoeffer-Halle in Paderborn-Schloß Neuhaus stattfinden. Am Ende der Ausbildungswochenenden waren sich alle Beteiligten einig, dass sich der Mut, schnellstmöglich in den Ausbildungsmodus gestartet zu sein, für alle gelohnt hat.

Dadurch, dass am 22. August 2021 der 127. Gauturntag in Steinheim stattfinden konnte, konnten u.a die Wahlen zum/zur Oberturnwart*in sowie auch turnusgemäß die anstehenden Wahlen zum Turnrat durchgeführt werden. Neu ins Amt als Beauftragter für das Fachgebiet Rope-Skipping wurde Uwe Ahrens vom USC Altenautal gewählt.

Ebenfalls im August konnte die OWTJ unter der Leitung von Manuel Dübeler und Fabian Kluge gemeinsam mit ihrem Referententeam für 16 Teilnehmer*innen endlich wieder eine Ausbildung zum ÜL-Assistenten in der Hamlinghalle in Geseke anbieten.

Im Gegensatz zum ersten Halbjahr des Turnjahres 2021 war das zweite Halbjahr und vor allem das letzte Quartal des Turnjahres unter Einhaltung der geltenden Corona-Regeln geprägt von mehreren Veranstaltungen und Fortbildungen, sodass vor allem unsere Übungsleiter*innen seit Beginn der Pandemie endlich einmal wieder die Chance bekamen, sich regional gemeinsam in Präsenz fortzubilden — angefangen mit dem Gauforum am 3. Oktober zu den Themen Bodybalance und Funktionelles Training meets Faszientraining sowie BodyArt und deepWork mit 40 Teilnehmer*innen unter der Leitung von Ingrid Deimel und ihrem Referententeam und weitergeführt mit 20 Teilnehmer*innen durch die interne ÜL-Fortbildung im Bereich Kinderturnen unter der Leitung von Conny Fischer und Sarah Rensing zu den Themen Kindertänze, Fingerspiele und Turnen mit Alltagsmaterialien sowie Bewegungslandschaften und Ring- und Raufspiele. Einen herzlichen Dank an alle Referent*innen für das große Engagement!

Die aktuelle Situation ließ es im Oktober dann zu, dass der Turnrat des OWTG seine Turnratssitzung in Präsenz in den neu-sanierten Konferenzräumen des Paderborner Ahorn-Sportparks durchführen konnte, Im Rahmen der Sitzung wurde gemeinsam auf vergangenen Geschehnissen und Aktivitäten zurückgeblickt und altbewährte wie auch neue Ideen und Perspektiven für Veranstaltungen, Wettkämpfe und Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für das kommende Turnjahr 2022 diskutiert, konkretisiert und terminlich abgestimmt.

In den Monaten Oktober und November konnte darüber hinaus die zweite im Turnjahr 2021 geplante ÜL-C Basisqualifizierung unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln mit 24 Teilnehmer*innen regulär stattfinden.

Im Leistungssport- und Breitensportbereich konnten trotz der andauernden Corona-Pandemie vor allem im turnerischen Bereich einige starke persönliche Erfolge auf nationaler Ebene verzeichnet werden: Annika Müller vom TSV 1887 Schloß Neuhaus konnte sich in ihrer Altersklasse abermals den Titel als Deutsche Vizemeisterin im Mehrkampf sichern. Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Troisdorf konnten sich die beiden Turnasse Carina Delling und Moritz Brüggemann (beide vom TSV 1887 Schloß Neuhaus) mit nationaler Konkurrenz auf Augenhöhe messen und anschließend jeweils über einen 5. Platz in ihrer Altersklasse freuen. Ebenfalls erfolgreich war Ingrid Deimel vom TV 1862 Geseke, die sich bei den Westfälischen Meisterschaften den Sieg in ihrer Altersklasse sicherte.

Zu Beginn des Jahres 2022 ist geplant, dass die Bildungsregion Ostwestfalen-Lippe unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Corona-Regeln ihren Übungsleiter*innen nach einem Jahr Pause endlich wieder das Übungsleiter-Aufbaumodul ÜL-C Allround-Fitness Gymnastik/Turnen/Spiel unter der Leitung von Ingrid Knetsch und Anne-Kathrin Kemper sowie ihrem Referententeam anbieten möchte. Hoffen wir, dass die entsprechende Situation es erlaubt, dass die Ausbildung wie angedacht stattfinden kann und nach bestandenen Prüfungen wieder neue Übungsleiter-C-Lizenzen ausgestellt werden können.

Hinweisen möchte ich im Folgenden noch auf die für das Turnjahr 2022 bereits terminierten Aus- und Fortbildungsangebote, die von der Bildungsregion OWL oder dem WTB in unserem Turngau veranstaltet werden:

  • Beckenbodentraining und mehr am 14. Mai 2022 (Bettina Blomenkamp, Team OWTG & WTB)
  • Faszie kennt kein Alter am 27. August 2022 (Sigrid Wellershaus, Team WTB)
  • Gau-Forum am 03. Oktober 2022 (Team OWTG)
  • ÜL-C Basisqualifizierung am 29./30. Oktober 2022 und 12./13. November 2022 (Team OWTG & WTB)

Über weitere Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten werden wir euch und eure Vereine via E-Mail und auf unserer Homepage zeitnah informieren! Wir hoffen, dass alle Veranstaltungen wie geplant durchgeführt werden können. Beachtet dafür bitte die jeweils geltenden Corona-Regeln!

Zum Schluss möchte ich mich ganz herzlich bei euch allen für eure Unterstützung und euer Mittun in der ehrenamtlichen Arbeit des Ostwestfälischen Turngaus im vergangenen Turnjahr bedanken! Ich bin immer dankbar für Rückmeldungen, für neue Ideen und Anregungen von euch!

Ich freue mich das neue Turnjahr 2022 gemeinsam mit euch - hoffentlich wieder mit vielen gemeinsamen ehrenamtlichen und sportlichen Höhepunkten!

Mit herzlichen Grüßen,

Anne-Kathrin Kemper

(Gauoberturnwartin)