Ostwestfälischer Turngau
Mittwoch, 21.02.2024, 06:19:38
"Die Jugend stets froh und gesund erhalten"

Tbr. Otto Reinert sprach vor Vereinsvertretern

Eine große Entlastung für den kommenden Gauturntag bedeutete die am silbernen Sonntag in Paderborn durchgeführte Vereinsvertretertagung. 1. Gauvertreter Heinrich Müller konnte zu ihr Tbr. Otto Reinert vom Landessportbund NRW willkommen heißen, der in einem ausführlichen Referat den zahlreich erschienenen Vereinsvertretern viel Interessantes zu berichten wußte. In lebhaften Aussprachen wurden viele Fragen geklärt, deren Lösung für manchen Vereinsvertreter sehr wertvoll waren. Tbr. Reinert stellte über sein Referat den Satz, den der Deutsche Turner-Bund stets geprägt hat: "Unsere Aufgabe muß es sein, die Jugend weiterhin froh und gesund zu erhalten."
Nach einer kurzen Einleitung über den Zweck des Landessportbundes wurde der Bau von Turnhallen eingehend besprochen.
Auch die Beschaffung von Geräten, eine schwere finanzielle Belastung der Vereine, löste lebhafte Aussprache aus, ebenso wie das von manchen Vereinen noch nicht getätigte "e. V." - Tbr. Heinrich Müller dankte zum Schluß Otto Reinert für seine klaren und unmißverständlichen Antworten und bat die Vereinsvertreter, nun das ihrige zu tun, um den Bau von Turnhallen weiter zu fördern und bei den verantwortlichen Stellen immer wieder auf die Dringlichkeit hinzuweisen. - Mit einem Gedenken an den plötzlich verstorbenen Tbr. Wilhelm Riepe schloß die Tagung, wegen deren Wichtigkeit alle Anwesenden einstimmig die Meinung vertraten, sie des öfteren durchzuführen.

R. M.

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 24 und Nr. 1 vom 20. Dezember 1958