Ostwestfälischer Turngau
Montag, 19.08.2019, 08:23:14
Ingrid Deimel und Alfons Menke Ehrenmitglieder

Mit dem 125. Gauturntag, durchgeführt im Ahorn Sportpark Paderborn, beendete der Ostwestfälische Turngau nun sein Jubiläumsjahr. Im Mittelpunkt standen Ehrungen und Wahlen.

Die Gauvorsitzende Ingrid Knetsch konnte neben den Vereinsdelegierten zahlreiche Ehrengäste begrüßen, unter ihnen Bürgermeister Michael Dreier, Landrat Manfred Müller, den Sportdezernenten Frank Spannuth von der Bezirksregierung Detmold, die KSB-Vorsitzenden Diethelm Krause und Reiner Stuhldreier, sowie den SSV-Vorsitzenden Matthias Hornberger. Ihr ganz besonderer Gruß galt den Ehrenmitgliedern Ingrid Brautmeier, Michael Buschmeyer und dem ältesten Ehrenmitglied Kurt Raschke.

Den musikalischen Rahmen bildeten zwei junge Abiturientinnen, die mit Geige- und Gitarrenspiel zu gefallen wussten.

Zum Totengedenken fand Michael Buschmeyer bewegende Worte und erinnerte an verdiente Turner, die nicht mehr unter uns weilen.

Grußworte richteten Ralf Pahlsmeyer, Vorsitzender des ASC Paderborn, der im Ahorn Sportpark beheimatet ist, Bürgermeister Michael Dreier sowie Landrat Manfred Müller an die Versammlung.

Alle betonten die Bedeutung der Turn- und Sportvereine in unserer Gesellschaft.

Sichtlich überrascht zeigte sich Bürgermeister Dreier, als er von Ingrid Knetsch zur Ehrung aufgerufen wurde. Für seine stete Unterstützung und Präsenz bei Gauveranstaltungen verlieh ihm die Gauvorsitzende die Gauehrenplakette. "Für uns bist Du inzwischen ein Turnbruder geworden", so die Vorsitzende.

Mit Erika Rediker und Anne Duczek vom SV Grün-Weiß Anreppen wurden zwei Turnerinnen für ihren jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz im Verein mit der Gauehrennadel ausgezeichnet.

Die Turngauvorsitzende selbst durfte sich auch über ein Präsent und einen Blumenstrauß freuen, denn damit gratulierten ihr die Vorstandskollegen zum 25-jährigen Jubiläum als Gauvorsitzende.

Zum Abschluss des festlichen Teils wurden den neu ausgebildeten Übungsleitern durch Oberturnwartin A.-K. Kemper und Referentin C. Fischer die Lizenzen überreicht.

Der parlamentarische Teil stand ganz im Zeichen von Verabschiedung und Neuwahl.
Die beiden Urgesteine und Aktivposten des OWTG, Frauenwartin Ingrid Deimel und der 2. Vorsitzende Alfons Menke standen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung.
Auf Antrag der Gauvorsitzenden wurden beide einstimmig vom Gauturntag zu Ehrenmitgliedern gewählt. Mit einer Urkunde, Blumen und einem Präsentkorb wurde Ingrid Deimel in den Ruhestand verabschiedet, bei Alfons Menke, der leider nicht anwesend sein konnte, wird die Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die Position der Frauenwartin übernimmt Cornelia Fischer, eine erfahrene Übungsleiterin der TuRa Elsen, die allen Turnern bestens bekannt ist. Das Amt des 2. Vorsitzenden konnte noch nicht neu besetzt werden. Erneut zur Kassenwartin wurde Diana Wiebe gewählt.

Die Wahlen zum Turnrat wurden von Wiederwahlen bestimmt. Verabschiedet wurde Leichtathletikwart Michael Gaentzsch.
Neu in den Turnrat aufgenommen wurde Dr. Max Drees für das Ressort Parkour und im Bereich Gesundheitssport bekommt Ingrid Deimel Unterstützung durch Bettina Blomenkamp. Alle anderen Turnratsmitglieder üben ihr Amt weiter aus.

Keine Veränderungen gibt es im Ehrenrat. Michael Buschmeyer, Gerd Knepper und Jochen Raschke stehen weiterhin zur Verfügung.

Zuvor hatte die Gauvorsitzende einen umfassenden Rückblick auf das vergangene Turnjahr gehalten und als besonderes Highlight die Jubiläumsgala herausgestellt. Lobend erwähnt wurde jedoch auch die Arbeit an der Basis, die sich in der großen Zahl der Gauligamannschaften widerspiegelt. Die Oberligaturner geben Anlass zur Freude und auch die Jugendarbeit ist wieder im Aufbau.
Fortbildungslehrgänge und vor allem die Übungsleiterausbildung haben ihren festen Bestand in der Gauarbeit und das wird auch im laufenden Turnjahr wieder so sein.

Den Gauturntag 2020 wird der SC Grün-Weiß Paderborn ausrichten.

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 5 Mai 2019