Ostwestfälischer Turngau
Sonntag, 25.09.2022, 13:38:11
Jahresbericht der Turnerjugend 2021

Seit zwei Jahren beeinflusst nun das Corona-Virus den Sport- und Vereinsbetrieb. Auch unsere Veranstaltungen wie der Bunny-Cup 2021 und der ÜL-Assistenten Lehrgang 2020 mussten aufgrund dessen abgesagt werden. Trotzdem hielt unser Jugendvorstand zusammen und wir suchten nach kreativen Alternativen.

Im Frühjahr 2021 schlossen wir uns dem Trend zum digitalen Training an und boten im März drei offene Trainingsstunden an, zu denen alle Sportler:innen des Turngaus herzlich eingeladen wurden. Zusammen - natürlich nicht persönlich, aber zumindest gemeinsam vor der Kamera - genossen wir Sporteinheiten zum Thema "Richtiges Dehnen in den Spargat", "Handstand- und Armbalance" und "Zumba als fitnessorientierter Tanzsport". Es war ein ungewohntes Gefühl, mit seinen Sportfreunden nur über den Bildschirm zu kommunizieren zu können, aber definitiv besser, als sie wochenlang gar nicht zu sehen. Viel Zeit zum Reden blieb uns auch gar nicht. Die digitale Sporteinheit war mindestens genauso fordernd, wie die in Präsenz.

Im April 2021 musste unsere Jugendvollversammlung ebenfalls über das digitale Format gehalten werden. Nach dem Motto #trotzdemSport boten wir den Teilnehmer:innen auch zu diesem Anlass ein bewegtes Programm an. Das japanische hochintensiv Training Tabata brachte uns ins Schwitzen und gab uns Anreize für den folgenden digitalen Improvisationswettkampf. Hier stellten wir unsere Kraft und Geschicklichkeit mit spontan ausgedachten Übungen auf die Probe. Nach einer kurzen Pause folgte die eigentliche Versammlung. Wir berieten über unsere Möglichkeiten, in Coronazeiten Angebote für die Vereine des Turngaus zu schaffen. Außerdem bewilligten wir unsere neue Jugendordnung, die sich der bereits 2020 verabschiedeten Satzung des Hauptvorstandes anpasst..

Den mehrmals abgesagten und oft verschobenen Übungsleiter-Assistenten Lehrgang konnten wir nun endlich am Ende der Sommerferien, Mitte August 2021 in Geseke nachholen. Die Vereine des OWTGs nahmen das Angebot gerne an und ließen 16 Jugendliche zu Gruppenhelfern ausbilden
Seit langem war das die erste persönliche Veranstaltung und wurde von uns mit viel Herzblut organisiert. Am Abend nutzten die Lehrgangsteilnehmer die Zeit, Völkerball und das Gesellschaftsspiel Werwölfe zu spielen und sich dadurch noch besser kennenzulernen. Dank der vereineigenenm Turnhalle konnten wir das Spielen bis spät in den Abend fortsetzen. Am Lehrgangsende konnten wir nicht nur 16 glückliche und stolze Gruppenhelfer:innen verabschieden, sondern zudem feststellen, wie gut uns der persönliche Kontakt getan hat.

Mit einer Vorstandssitzung zur Weihnachtszeit beendeten wir das Jahr und schmiedeten bereits Pläne für das kommende Frühjahr. Es stehen die Jugendvollversammlung, der Bunny Cup und der ÜL-Assistenten Lehrgang an. Drei Aktionen, die unsere ganze Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen werden und ein bewegungsreiches Jahr einläuten sollen.

Fabian Kluge
Jugendwart