Ostwestfälischer Turngau
Dienstag, 21.05.2024, 22:18:19
Ehrungen beim RSV Germania

Wie gewohnt im Januar konnte die Jahreshauptversammlung des Radsportvereins Germania 1900 Schloß Neuhaus nun wieder stattfinden. Siebzig Mitglieder begrüßte der Vorsitzende Michael Glunz im Pfarrheim in Mastbruch. Besonders freute er sich über den Besuch der Vorsitzenden des Ostwestfälischen Turngaus, Ingrid Knetsch. Sie zeichnete drei verdiente Mitglieder aus. Marie-Luise Reineke, Maria Maßmann und Ingrid Glunz erhielten für ihre langjährige, verdienstvolle und beispielgebende Tätigkeit im Turnen die Ehrennadel in Bronze des Westfälischen Turnerbundes.

In seinem Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre konnte der Vorsitzende Michael Glunz trotz Corona auf einen stabilen Mitgliederbestand verweisen. Im Kinder- und Jugendbereich ist der Zulauf an neuen Mitgliedern so groß, dass es eine Warteliste gibt. Neben der Turnabteilung werden die Sportarten Volleyball, Futsal, Tanz- und Gesundheitssport betrieben.

Im Jahr 2025 begeht der Verein sein 125-jähriges Bestehen. Es gibt noch keine konkreten Planungen. Es solle aber in einem kleineren Rahmen stattfinden als das 100-jährige, so der Vorsitzende. Denkbar wäre ein Festball im Gründungslokal Nachtigall nur für Mitglieder und einigen geladenen Gästen. Ingrid Knetsch stellte er in Aussicht, im Jubiläumsjahr eine Gauveranstaltung auszurichten.

Bei den Vorstandswahlen wurden die 2. Vorsitzende Rita Wagner-Kramer und Schriftführerin Christine Otto wiedergewählt. Neue Kassenprüferin wurde Elke Jürgens.

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 2 Februar 2023