Ostwestfälischer Turngau
Donnerstag, 04.03.2021, 06:45:46
Gutes Beispiel junges Ehrenamt

Manuel Dübeler mit höchster Auszeichnung für besonderes ehrenamtliches Engagement geehrt

Der Ehrenamtspreis des Kreises Paderborn

Unser Gemeinwesen braucht den helfenden und freiwilligen Einsatz von Menschen, die sich allein oder in Institutionen ehrenamtlich engagieren. Der Staat selbst ist nicht in der Lage, die Funktionsfähigkeit unserer Gesellschaft zu gewährleisten. Neben der Aufwertung des Ehrenamtes auf verschiedenen Ebenen sieht sich der Kreis Paderborn in der Verpflichtung, den Mitbürgerinnen und Mitbürgern in unserer Gesellschaft eine besondere Ehrung zukommen zu lassen, die sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement für die Gesellschaft verdient gemacht haben […].“ So heißt es in der Präambel der Richtlinien über die Auszeichnung von besonderem ehrenamtlichen Engagement durch den Kreis Paderborn; eine Ehrung, die einmal im Jahr in würdiger Atmosphäre mit (Polit-)Prominenz aus Stadt, Land und Bund im Rahmen des Neujahrsempfangs des Kreises Paderborn im Burgsaal der Wewelsburg in Büren an drei Personen, Personenvereinigungen, Vereine, Verbände oder sonstige Institutionen aus den Bereichen Kultur, Gesundheit und Soziales, Jugend, Sport und Umwelt für langjähriges herausragendes ehrenamtliches Engagement verliehen wird.

Die Ehrung des jungen Allrounders Manuel Dübeler

Nach einleitenden Begrüßungsreden von Landrat Manfred Müller, dem Europa-Abgeordneten Elmar Brok und EU-Kommissar Günther Oettinger stand am Ende des diesjährigen Neujahrsempfangs des Kreises Paderborn, der am 20. Januar 2017 stattfand, die Ehrung der Ehrenamtlichen an: Es gibt Menschen, die schlicht da sind, wenn sie gebraucht werden. Manuel Dübeler aus Delbrück ist so ein Mensch.“ So beschreibt Landrat Müller den jungen Preisträger, der gleich durch vier Institutionen, darunter auch durch den WTB, für diese Auszeichnung vorgeschlagen worden ist. Bereits seit seiner Jugend sei Manuel in zahlreichen verschiedenen, sportlichen, kirchlichen und sozialen, regionalen sowie überregionalen Institutionen mit viel Herz und Verstand ehrenamtlich aktiv und habe sich somit als Allrounder im Ehrenamt herauskristallisiert, heißt es in einer der Vorschlagsbegründungen. „Alles aufzuzählen wäre zu abendfüllend“, referiert Müller weiter, wodurch er den zahlreichen Anwesenden nur eine kleine Auswahl von Manuels vielfältigem ehrenamtlichen Repertoire präsentiert:

Alle die Manuel kennen, wissen, dass er seit seiner frühen Jugend ehrenamtlich zunächst in Delbrück-Lippling bei den Messdienern, bei den Schützen sowie im Sportverein tätig ist. Sein ehrenamtliches Engagement führte ihn bisher von verschiedenen Ämtern im Vorstand sowie Einsätzen bei Veranstaltungen des Ostwestfälischen Turngaus (vor allem der Ostwestfälischen Turnerjugend), über verschiedene Turnverbände bis hin zu Einsätzen für den DTB bei Internationalen Deutschen Turnfesten und internationalen Weltjugendtagen.

"Für einen so jungen Menschen sei ein so breit gefächertes Engagement nicht selbstverständlich“, heißt es weiter in Landrat Müllers Ausführungen. Daher „[…] wäre es wunderbar, wenn Manuel Dübeler für sein großartiges Engagement eine Anerkennung bekommt, die er nicht erwarten wird, da für ihn sein Wirken selbstverständlich ist […]“, zitiert Müller weiter auszugsweise aus den Vorschlagsbegründungen. Er überzeuge in seinem Handeln immer wieder durch seine stets zurückhaltende, aber zuverlässige Art und sei somit einfach ein stiller Held des Alltags.

„Lieber Herr Dübeler: Menschen wie Sie suchen wir hier, um Sie zu ehren. Menschen wie Sie brauchen wir, weil Sie ein echter Citizen sind, der uns allen Mut macht, an das Gute im Menschen zu glauben. […] Es sind die Menschen […] und ihre Entscheidungen, die uns ausmachen. Unser Handeln zeigt, wer wir sind. In diesem Sinne betrachte ich die Entscheidung, Ihre Arbeit hier heute zu würdigen, als ein gutes Omen für 2017.“

Manuel lebt das Ehrenamt und zeigt darin in vielen Bereichen seines Lebens großes Engagement – und wir alle profitieren davon! Diese Auszeichnung ist ein großes Dankeschön für seinen Einsatz!

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 3 März 2017

Manuel 2

Manuel Dübeler (mitte) während seiner Auszeichnung mit dem Ehrenamtspreis des Kreises Paderborn zusammen mit Landrat Manfred Müller (links) und CDU-Bundestagsabgeordneten Carsten Linnemann (rechts)

 

Manuel 1

Zu den ersten Gratulanten des jungen Allrounders zählten (v. l.): Landrat des Kreises Paderborn Manfred Müller, WTB-Vizepräsidentin Lehre und Ausbildung Marlies Schmale, Oberturnwartin im OWTG Anne-Kathrin Kemper, Manuel Dübeler (Preisträger), Breitensportwartin des FC Westerloh-Lippling Ulrike Pannenberg, Schriftwartin im OWTG Christa Wissing, Vertreter der OWTJ Bjarne Bröker und CDU-Bundestagsabgeordneter Carsten Linnemann