Ostwestfälischer Turngau
Donnerstag, 04.03.2021, 07:03:42
Bundesverdienstkreuz für Heinz Schmidt

In einer Feierstunde im Rathaus von Bad Lippspringe wurde Heinz Schmidt durch den Landrat Stücke für sein langjähriges Engagement im partei- und kommunalpolitischen wie auch sportlichen Bereich mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Heinz Schmidt gehört seit 1975 dem Rat der Stadt Bad Lippspringe an und war von 1982 bis 1992 Fraktionsvorsitzender. Im Oktober wurde er zum stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Er gehörte dem Ausschuß für Jugend, Soziales uns Sport sowie dem Haupt-, Finanz- und Beschwerdeausschuß seit 1975 an. Hier konnte er Erfahrungen aus seiner aktiven Zeit als Gerätturner, Übungsleiter und der Zeit als Abteilungsleiter im TV Jahn Bad Lippspringe von 1973 bis 1975 und dann bis 1979 Vorsitzender des Gesamtvereins zum Wohle der Jugend und des Sports einbringen. Dies bestätigte Landrat Stücke. Schmidts Einsatz habe besonders den Belangen der Jugendarbeit in den Sportvereinen gegolten. Weiter unterstrich Stücke, daß Schmidt als stellvertretender Vorsitzender des Sportausschusses seit 1984 bei der Überarbeitung der neuen Sportrichtlinien des Kreises Paderborn mitgewirkt und seine Sachkenntnis bei der Beurteilung von Anträgen für den Bau von Sportstätten eingebracht habe.

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 3 vom März 1994