Ostwestfälischer Turngau
Freitag, 19.07.2024, 18:19:12
Jahresberichte - Gaukinderturnwartin

Es lohnt sich, darauf hinzuweisen, dass das Kinderturnen mit ziemlicher Sicherheit die größte Kinder-Freizeitbewegung eines Leibesübungen treibenden Verbandes darstellt, und es soll daher bedacht werden, dass dieses Werk fast allein von ehrenamtlichen Laienhelfern und -Helferinnen getragen wird. Die Bemühungen um die Fortbildung der Leiter und Leiterinnen im Kinderturnen aber stehen in keinem günstigen Verhältnis zur Größe und zur Bedeutung der Aufgabe. Es muss deshalb unsere dringende Sorge sein, ein geordnetes Lehrwesen mit allen Mitteln zu fördern.

Die Mitglieder-Bestandserhebung zeigte ein erfreuliches Bild des Zuwachses der Kinder unter 14 Jahren. Leider war aber nichts davon zu bemerken beim Kinderturnfest in Peckelsheim.
Es waren aus dem ganzen Gau nur 8 Vereine mit 232 Kindern anwesend. Aus dem Bezirk Paderborn-Büren war nur der abgelegendste Verein der D. J. K. Delbrück vertreten. Wo blieben alle größeren Vereine unseres Gaues? Wir müssen nun einmal infolge der langgestreckten Lage unseres Gaugebietes mit größeren Anfahrtsstrecken rechnen.

Es wirft wahrlich kein gutes Bild auf unsere Kinder-Freizeitbewegung, wenn nach eifriger Werbung von 1 1/2 Tausend nur 232 antreten und die Spitzen der Behörden wie Bürgermeister, Amtsdirektor, Kreisjugendpfleger und sogar Landtagsabgeordnete erscheinen! Immer wieder wird die Werbung für irgendwelche Veranstaltungen bei den Vereinen vereitelt, die die ganzen Postsendungen und sogar den "Westfalenturner" in irgend einem Schubfach verschimmeln lassen und nicht daran denken, sie an maßgebende Vereinsmitglieder weiterzureichend. Werdet doch endlich einmal wach und bedenkt, dass Drucksachen nicht für das Schubfach angefertigt werden.

Drei Lehrgänge wurden durchgeführt an drei verschiedenen Orten, die durchweg sehr gut besucht waren. Also die Lehrwilligkeit unserer Kinderturnwarte und Turnwartinnen ist da, wenn sie nur Termine gesagt bekämen. Auch da hapert es am meistens.

Ich danke allen Turnern und Turnerinnen, die sich für die Kinderarbeit eingesetzt haben. Ihre Aufgabe ist nicht leicht.
Sie erfordert Herz, Gefühl und Nerven! Das bitte ich alle Vereinsvorstände zu bedenken, nicht das Kinderturnen als eine nebenherlaufende Sache zu behandeln!

Kinderabteilungen sind die Grundlage der Vereine!

Gut Heil

Erika Kubinsky