Ostwestfälischer Turngau
Freitag, 19.07.2024, 16:38:54
Bericht Gau-Kinderturnwartin

Zurückschauend auf das Jahr 1953 kann mit Freuden festgestellt werden, daß das Kinderturnen im Gau erhebliche Fortschritte macht.
Sei es durch die Erkenntnisse der Vereine, daß ihnen eine wertvolle und umfangreiche Erziehungsaufgabe für die Kinder zufällt, und nicht zuletzt eine gute Kinderabteilung ein guter Grundstock des Vereins überhaupt sei, und dadurch, trotz leider vieler Abgänge der Kinder im 14. - 15. Lebensjahr, doch ein guter Kern des Nachwuchses bleibt und den Verein stärkt und stützt. Durch diese Erkenntnisse war auch die Beschickung der Lehrstunden sehr erfreulich. Fast jeder Verein hat teilgnommen. Durch die Verteilung der Lehrgangsorte in die einzelnen politischen Kreise wurde die Teilnahme ermöglicht und somit leicht gemacht. Insgesamt habe ich sechs Lehrgänge durchgeführt an denen 106 Leiter von Kinderabteilungen teilnahmen.
Diese Lehrgänge waren nicht nur zur Schulung der Kinderturnwarte, sondern sie waren auch gleichzeitig der Auftakt der Kinderturnfeste selbst. - Aber wie war der Besuch dieser Kinderfeste? Bei drei sehr günstig gelegten Feste war der Besuch sehr mäßig, ja man kann fast sagen katastrophal!! Die mit der Durchführung beauftragten Vereine hatten alles getan, was zur Vorbereitung gehört. Bei diesen drei Veranstaltungen sind wir nicht einmal an die Zahl des ersten Kinderfestes 1950 in Elsen herangekommen. Waren doch dort immerhin 450 Kinder zur Stelle!! Dies darf auf keinen Fall so weitergehen. Im neuen Jahr müssen wir mehr denn je alle bemüht sein, unsern Nachwuchs für unsere Ideen zu begeistern und zu werben.
Ich bitte daher alle Turnschw. und Turnbr. um weiteren Beistand, um Eure Hilfestellung und Euer Vertrauen im kommenden Jahr!

Alles für das Kinderturnen.

Eure Erika Kubinsky