Ostwestfälischer Turngau
Freitag, 19.07.2024, 16:36:42
Bericht Gaukinderturnwartin

Wir wollen uns der gesunden Entwicklung des Kinderturnens freuen, aber auch wachsam darüber sein, daß Inhalt und Güte mehr als Maß und Zahl bedeuten.
Der Hauptanteil der Erziehungsarbeit wird durch ehrenamtliche Laienhelfer getragen. Darin liegt die Eigenart des Kinderturnens.
Leider viel zu selten macht man sich Gedanken darüber, welche Bedeutung dieser zusätzlichen Erfassung von Kindern zukommt.
Hier äußern sich Lebenswille, Gemeinschaftskraft, Mitverantwortungsgefühl und Opferbereitschaft.
Unseren Laienhelfern muss Gelegenheit gegeben werden, sich zu bilden, ihr Wissen zu vertiefen, um sich zu üben in der Kunst des Lehrens. Darum müssen die Vereine alle möglichen angesetzten Lehrstunden auch beschicken. Die Vorturner, Helfer, Warte und Wartinnen drängen nach neuem Lehrstoff. Aber in der Regel halten es die Vereine nicht für nötig, ihre Vorturner überhaupt von einer angesetzten Lehrstunde in Kenntnis zu setzen oder einen Lehrgang zu beschicken.
Macht sich der Fehler dann bemerkbar, sucht man die Schuld überall nur nicht dort, wo sie liegt, (s. Übungen des Kinderturnfestes, die im Januarlehrgang vergangenes Jahres durchgeturnt wurden).

Es ist beschämend, daß bei 3 abgehaltenen Wochenendlehrgängen von 33 Vereinen nur 45 Teilnehmer geschickt wurden, also im Durchschnitt nur 15 Personen pro Lehrgang.
Viel besser besucht war die sonntägliche Lehrstunde in Willebadessen.
Hier stellten sich von 2 Vereinen, außer den Kindern, 9 erwachsene Teilnehmer wissensdurstig ein.
Das Kinderturnfest, abgehalten im äußersten Zipfel des Gaues, Ehringhausen, fand bei seinen 250 Teilnehmern rege Teilnahme und wahre Begeisterung.
Auch im Wimpelwettstreit stellten sich 9 Mannschaften gegen 5 im Vorjahr und die Leistungen übertrafen bei weitem die des Vorjahres. Es war ersichtlich, wieviel den Kindern am Besitz des Wimpels lag.
Den Wimpel der Mädchen errang Lippspringe, während die Driburger Jungen den Wimpel der Jungen erhielten.
Und noch einmal, die Kinderabteilung ist der Grundstock Eures Vereins! Darum schenkt ihr mehr Beachtung als bisher! Helft Euren Kinderturnwarten und -wartinnen, denn sie leisten eine Arbeit, die viel Liebe und Opfer verlangt.

Die Freude Eurer Kinder ist euer Dank! Helft uns auch im kommenden Jahr und werdet nicht müde! Wir brauchen Alle!
Die besten Wünsche fürs kommende Jahr an Euch Alle verbinden wir mit dem Dank für euren Einsatz.

Erika Kubinsky