Ostwestfälischer Turngau
Montag, 25.10.2021, 02:25:38
Gauschwimmwart - Jahresbericht 1983

Die bereits Ende 1982 vorbereiteten Lehrgänge für "Kleinkinderschwimmen" wurden planmäßig im 1. Quartal durchgeführt. Alle drei genehmigten Lehrgänge fanden im Lehrschwimmbecken Bad Lippspringe statt, für die als Lehrwart der Hochschuldozent Hans Knievel, Paderborn-Wewer, gewonnen werden konnte. Herr Knievel fand sich auch bereit, noch eine weitere Schulung im Hallenbad Wünnenberg durchzuführen, ohne daß dabei zusätzliche Kosten entstanden. Die Lehrgänge waren durchschnittlich mit je ca. 40 Teilnehmern (Kinder, Elternteil, Helfer und Gruppenleiter) gut besucht. Das Kleinkinderschwimmen nahm durch diese Lehrgänge einen erfreulichen Aufschwung. Besonders engagiert zeigten sich die Vereine TuS Wünnenberg und SV Bad Lippspringe. Die Lehrgänge vermittelten Gruppenleitern und Helfern neue Erkenntnisse und verbesserten das Fachwissen. Teilnehmende Mütter und Väter wurden zur aktiven Teilnahme motiviert, denn ohne diese geht es beim Kleinkinderschwimmen nicht.

Die 1982 begonnene Runde der Vereinsschwimmwettkämpfe im Ostwestfälischen Turngau wurde ebenfalls planmäßig zu Ende geführt. In der Gesamtwertung aller 6 Wettkämpfe konnte sich der TV Geseke beim letzten Wettkampf als 1. Sieger placieren, 2. wurde der SV Bad Lippspringe, den 3. Platz errang die DJK Delbrück. Die Vereine erhielten entsprechende Siegerurkunden des OWTG.

Für das Winterhalbjahr 1983/84 wurden wieder Vereinswettkämpfe vorgesehen, jedoch insgesamt nur 5, da nur 5 ausrichtende Vereine vorhanden sind. Über diese Einrichtung ist inzwischen jeder der beteiligten Vereine froh, man merkt es an den steigenden Meldungen, bietet sich doch zudem eine hervorragende Möglichkeit, dem Schwimmernachwuchs frühzeitig die erforderliche Wettkampferfahrung zu vermitteln.
An den beiden Wettkämpfen der neuen Runde 83/84, die bisher durchgeführt wurden, beteiligte sich auch TuRa Elsen. Dies trug auch mit dazu bei, daß sich die Meldungen gegenüber den ersten Veranstaltungen im Jahre 1982 fast verdoppelten. So lagen beim letzten Wettkampf, der am 27.11.83 von der DJK Graf Spork Delbrück ausgerichtet wurde, 419 Meldungen vor. Es beteiligten sich außer Delbrück die Vereine:
TuS Wünnenberg, TV Geseke, TuRa Elsen, SV Bad Lippspringe, DLRG Bad Driburg und TuS Bad Driburg.

Ein anfangs unbeabsichtigter Nebeneffekt ist zu beobachten, daß durch die wiederholten Begegnungen und Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen der Sinn für ein fruchtbares Miteinander geweckt wurde. Dies erkannte man u. a. an der Bereitschaft der Vereins-Verantwortlichen, sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen, wo es gewünscht wird und es möglich ist.

Ich bedanke mich wieder bei allen Mitarbeitern der Vereine für die gute Zusammenarbeit und bei allen, die mich in der Arbeit unterstützt haben. Gleiches wünsche ich mir natürlich auch für das Jahr 1984.

gez.: Gerhard Malten