Ostwestfälischer Turngau
Montag, 25.10.2021, 02:07:27
Aus dem turnerischen Geschehen des Jahres - Gauschwimmwart

Wenn ich über das schwimmsportliche Geschehen innerhalb des ostwestfälischen Turngaues berichte, so soll dieses in größtmöglichster Kürze und unter Herausstellung der wesentlichsten Punkte geschehen.

Bei den verschiedensten Veranstaltungen des Gaues, des WTB, des WSV und des DSV sowie beim DTB beteiligten sich unsere heimischen Schwimmer.

Die beiden Schwimmabteilungen vom WTB Warburg und TV Jahn Bad Lippspringe nahmen an den Westdeutschen Jugendmeisterschaften in Dortmund teil. Manfred Otte vom WTV Warburg wurde 1. Sieger über 200 m Delphin. Auch beim Bundesschwimmfest des DTB in Neheim-Hüsten konnte Otte einen 2. und 3. Platz belegen.

Wenn man bedenkt, daß in Ostwestfalen nur ein Hallenbad (Paderb.) vorhanden und dieses immer belegt ist, können wir mit den Erfolgen unserer aktiven Schwimmer sehr zufrieden sein.

Für mich als Fachwart ist es nicht einfach, den Schwimmsport weiter zu intensivieren, wenn wir unseren Sport ("das Fehlen von Hallenbädern") nur in den Sommermonaten betreiben können.
Sicher, 2 Lehrschwimmbecken stehen noch zur Verfügung und diese werden eben zu Lehrgängen benutzt.

So wurde von mir im Februar in Westheim ein Tageslehrgang für Leistungsschwimmer durchgeführt. 6 Vereine meldeten 35 Teilnehmer.
Am 14. November wurde ein Schwimmlehrgang für Nachwuchsschwimmer mit 44 Jungen und Mädchen durchgeführt.
Die Lehrgänge des WTB wurden ebenfalls beschickt, und hier muss ich sagen, unsere Schwimmer fahren gerne nach Herne.

Eines möchte ich nicht versäumen, den ausrichtenden Vereinen mit ihren Helfern meinen Dank auszusprechen, denn nur mit ihrer Hilfe war es möglich, die Wettkämpfe ordnungsgemäß abzuwickeln.

Heribert Meiners