Ostwestfälischer Turngau
Mittwoch, 17.08.2022, 06:40:24
Großartiger Erfolg für WTB-Gymnastinnen beim Regio-Cup

Mit einem Sieg und neun Qualifikationen zum Deutschland-Cup war der Westfälische Turnerbund einer der erfolgreichsten Landesfachverbände beim Regio-Cup Mitte der Rhythmischen Sportgymnastik in Jena.

Besonders in der Freien Wettkampfklasse kann sich das Ergebnis sehen lassen. Mit mehr als zwei Punkten Vorsprung siegte Jana Albrecht vom TSVE Bielefeld. Sie präsentierte ihre drei Übungen mit dem Ball, den Keulen und dem Band sicher und punktete insbesondere durch ihre Ausdruckstärke. Saskia Strucksberg vom TV Bochum-Brenschede kam ebenfalls sicher durch ihre Vorträge und wurde mit Platz drei belohnt. Clarissa Eichwald (TG Münster), Annika Stenzel und Milidija Usupova (beide TV Isselhorst) komplettieren das gute Ergebnis. Alle fünf Gymnastinnen erreichten die Qualifikation für den Deutschland-Cup, die höchste Bundesmeisterschaft für die Wettkampfklassen.

In der Juniorenwettkampfklasse sorgte Nastasja Albrecht vom TSVE Bielefeld mit Platz fünf das beste westfälische Ergebnis. Ohne größere Geräteverluste und mit einer sauberen Ausführung überzeugte sie die Kampfrichter. Isabell Grünwald vom TV Isselhorst konnte sich besonders auf ihre körpertechnischen Schwierigkeiten verlassen und schaffte es damit auf Platz zehn. Zusammen mit Nastasja Albrecht und Isabell Grünwald konnte sich Natali Augurzky-Delgado (TV Bochum-Brenschede) mit Platz 13 zum Deutschland-Cup qualifizieren.

In der Schülerwettkampfklasse schaffte Vanessa Belka vom SC Grün-Weiß Paderborn den nächsten Wettkampf. Besonders in ihrer Übung ohne Handgerät konnte sie ihre gute Körpertechnik unter Beweis stellen.

Insgesamt werden also neun Gymnastinnen den WTB im Mai beim Deutschland-Cup in Ahrensburg vertreten.

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 5 Mai 2018