Ostwestfälischer Turngau
Montag, 25.06.2024, 01:43:17
Gaualterstreffen in Dalhausen

Das treffen der älteren Turnerinnen und Turner fand am 20. Mai im Beverort Dalhausen statt. Obwohl der TV Dalhausen im Gau Ostwestfalen kein Unbekannter ist, haben immer wieder einige Turnerinnen oder Turner Schwierigkeiten, den Ort zu finden.

Mit etwas Verspätung begann das Treffen mit einer Wanderung. Ausgangsort war die Klus Eddessen. Über die Entstehung der Kluskapelle und des ehemaligen Ortes Eddessen berichtete der 1. Vorsitzende des TV Dalhausen, Bernhard Nolte (Klus Eddessen war vor etwa 800 Jahren noch die Pfarrkirche für Dalhausen). Auf den Spuren der Kirchgänger der Dalhauser ging es über schattige Waldwege nach Dalhausen. An einem Aussichtspunkt - mit Blick auf Dalhausen - wurden frische Getränke gereicht.

Nach einer Zeitstunde traf man sich bei Kaffee und Kuchen in der Turnhalle. Den Frauen des TV Dalhausen sei hier besonders gedankt. Nun begann der gesellige Teil mit passenden Liedern der Waldgegend und der Turnerei. Der 1. Vorsitzende begrüßte die Gäste und verwies auf das alte Korbmacherhandwerk des Ortes. Veranschaulicht wurde dieses noch durch bereitgestellte handwerkliche Korbmöbel. Als Vertreter des Turngaues dankte Gaualtersturnwart Kurt Raschke allen Turnerinnen und Turnern für ihr Kommen. "Turnen ist mehr als nur Wettkampf, die Gemeinschaft, die Geselligkeit darf in unserer Turnbewegung nicht zu kurz kommen und das ist uns heute wieder gelungen!" Das Programm bot als weiteres ein lustiges und gekonntes Minitrampolin-Springen der Leistungsgruppe. Die Turnerinnen der Tanzabteilung begeisterten mit einer Vorführung nach einer Musik von Offenbachs "Can-Can".

Nach einer Ehrung des ältesten Turners (94 Jahre) und der ältesten Turnerin (83 Jahre) wurde der schöne Tag beendet.

entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 7 vom 1. Juli 1989