Ostwestfälischer Turngau
Mittwoch, 19.06.2024, 05:27:16
Bad Lippspringe

30. Gauwandertag

Zum 30. Gauwandertag hatte der TV Jahn alle Turnerinnen und Turner des Ostwestfälischen Turngaues nach Bad Lippspringe eingeladen; und trotz der unbeständigen Witterung folgten ca. 200 Wanderer dieser Einladung. Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jochen Raschke und ein paar Worten des Gauehrenmitgliedes Hugo Müller gingen die Wanderer mit dem fröhlichen Lied „Das Wandern ist des Müllers Lust" auf die Strecke.
Da die Stadt Bad Lippspringe sich an der Aktion „Unsere Stadt blüht auf“ beteiligte, bot sich den Wanderern ein farbenprächtiges, blühendes Bild im Stadtgebiet und den Parkanlagen.

Nach einer Strecke von wahlweise 3 km oder 6 km erfolgte die Rückkehr in die vereinseigene Turnhalle, wo die Wanderer neben einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen auch ein buntes Unterhaltungsprogramm erwartete.

Eine besondere Ehrung wurde den beiden Initiatoren dieser Veranstaltung zuteil. Marianne Gees und Hugo Müller haben im Jahr 1975 gemeinsam mit dem damaligen Gauehrenvorsitzenden Wilhelm Weskamp dieses sogenannte Gaualterstreffen ins Leben gerufen. Der Grundgedanke war, eine Veranstaltung zu organisieren, bei der nicht der Wettkampfgedanke im Vordergrund steht, sondern ein Treffen mit Freunden und Bekannten zum Gedankenaustausch in fröhlicher Atmosphäre. Diese, mit den Jahren in Gauwandertag umbenannte Veranstaltung, ist zum festen Bestandteil im Jahreskalender des OWTG geworden und erfreut sich jedes Jahr aufs Neue großer Beliebtheit. Teilnehmerzahlen bis zu 350 Wanderern sprechen für sich!
Der 1. Vorsitzende des TV Jahn dankte im Namen aller den Organisatoren der ersten Stunde, die beide noch einige Anekdoten zu berichten hatten, und überreichte ihnen ein Blumengebinde.

Als dann gegen 18 Uhr die Veranstaltung zu Ende ging, war man sich darin einig, sich im nächsten Jahr beim Gauwandertag in Westenholz wiederzusehen.

Kurt Raschke

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 9 vom September 2004