Ostwestfälischer Turngau
Donnerstag, 16.09.2021, 17:32:04
TuRa Elsen richtete den 40. Gauwandertag aus

Es war kein Zufall, dass der 40. Wandertag des Ostwestfälischen Turngaues in diesem Jahr in Elsen stattfand, denn es war die bekannte Elsener Turnerin Marianne Gees, die sich im Jahr 1975 für die Einführung dieser Veranstaltung besonders stark machte und sich für ihren unermüdlichen Einsatz erneut bestätigt sah. Rund 300 Wanderfreunde hatten sich zum Gauwandertag angemeldet und machten sich auf die unterschiedlich langen Strecken von 3 - 18 km. Anschließend trafen sich alle Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen und einem Unterhaltungsprogramm zum gemütlichen Ausklang im Bürgerhaus, wo sie zunächst der Vereinsvorsitzende Bernd Kürpick begrüßte. Er verwies darauf, dass nicht nur der Wandertag ein Jubiläum zu feiern hat, sondern dass die Turnabteilung der TuRa in diesem Jahr auf ihr 120jähriges Bestehen zurückblicken kann. Für den Ostwestfälischen Turngau begrüßte die Vorsitzende Ingrid Knetsch alle Teilnehmer. Ihr besonderer Dank galt zum einen der TuRa für die hervorragende Ausrichtung der Veranstaltung, zum anderen aber auch den Initiatoren Marianne Gees und Kurt Raschke. Für die unermüdliche Marianne Gees hatte sie eine hohe Ehrung im Gepäck, sie konnte sie für ihre großen Verdienste mit der WTB-Nadel in Gold ehren und auszeichnen. Über weitere Ehrungen konnten sich die beiden Übungsleiterinnen Conny Fischer und Barbara Steege freuen. Sie wurden für ihr Engagement mit der WTB-Nadel in Bronze ausgezeichnet.
Jeweils mit der Gauehrenplakette bedachte die Vorsitzende Ingrid Knetsch die beiden Elsener Originale Toni Sinne und Mia Hansmann. Die beiden haben bei unzähligen Veranstaltungen, egal ob in Elsen oder auf Gauebene mit ihren Sketchen und Versen stets für gute Stimmung und ansteckende Fröhlichkeit gesorgt.

Bevor sich nach einem unterhaltsamen Programm der Nachmittag dem Ende zuneigte, wurden noch die älteste Teilnehmerin sowie der älteste Teilnehmer gesucht. Mit stolzen 92 Jahren durfte sich Adelheid Menne vom TSV 1887 Schloß Neuhaus über einen Blumenstrauß freuen und der 86jährige Bad Lippspringer Adolf Schäferjohann über eine Flasche Lebenselexier.

Christa Wissing

Entnommen aus dem Westfalenturner Nr. 8 vom September 2014